Bad Hersfeld, 28.11.2017, von si

Amtshilfe für die Kriminalpolizei

28.11.2017, Bad Hersfeld. Auf Anforderung des Polizeipräsidium Osthessen kam die Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbands Kassel in der Nähe von Bad Hersfeld zum Einsatz.

Der Einsatzauftrag lautete „Gewässerabsuche im Zusammenhang mit einem Tötungsdelikt“ im Bereich des Eichhof-Wehr. In Zusammenarbeit mit Polizeitauchern aus dem Bereich Frankfurt, Leichenspürhunden aus Göttingen sowie Polizeibeamten aus Bad Hersfeld wurden vom Boot aus Bereiche oberhalb des Eichhof-Wehr abgesucht.

Bereits in den letzten Wochen wurden mehrfach Bereiche der Fulda nach Leiche eines Mannes erfolglos abgesucht. Auch die heutige Suche musste nach einigen Stunden abgebrochen werden.

Im Einsatz waren acht Helfer des Ortsverbands mit einem Mehrzweckarbeitsboot (MzAB). Gegen 17:00 Uhr war die Einsatzbereitschaft im Ortsverband wiederhergestellt.

An dieser Stelle bedanken uns noch einmal für die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten!

 

Hintergrund:

Eine 17-jährige Frau und ein 20 Jahre alter Mann hatten in dieser Woche gestanden Anfang November einen Mann auf einem Parkplatz in Gera überfallen zu haben. Laut Medienberichten solle der 20-Jährige mit einem Messer auf das Opfer eingestochen haben, um dessen Fahrzeug zu bekommen. Laut Staatsanwaltschaft legten die Verdächtigen das Opfer anschließend in den Kofferraum des Wagens und warfen die Leiche bei Niederaula in die Fulda. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: