05.09.2020, von si

Einsatz im Auftrag der Wasserschutzpolizei

Kassel, 4. September 2020. Gegen Nachmittag erreichte den Ortsverband Kassel ein Amtshilfeersuchen der Wasserschutzpolizei Kassel. Im Uferbereich der Fulda hatten Unbekannte ein einspuriges Kraftfahrzeug entsorgt.

Eine kurzfristig durchgeführte Erkundung machte zwei Probleme sichtbar, welche eine Bergung erschweren. Aufgrund der Uferbeschaffenheit war das Fahrzeug zwar leicht aufzufinden doch gab es keine Möglichkeiten an selbiges heranzukommen. Die Bergung von der Wasserseite mit einem Boot wird zudem durch ein Wasserbauwerk erschwert.

Nach Rücksprache mit der Wasserschutzpolizei wurde ein Plan für die Bergung erarbeitet und der Zeitpunkt auf den Samstagmorgen gelegt.

Gegen 8 Uhr am Samstag trafen sich acht Helfer/-innen im Ortsverband zur Vorbereitung und Einsatzbesprechung. Zunächst wurde auf dem Wasserübungsplatz des Ortsverbandes eine 12 m² große Arbeitsplattform aus JetFloat Material aufgebaut und entsprechend vorbereitet, die Plattform wurde im Anschluss mit einem Boot zur Einsatzstelle verbracht.

Während dem Transport der Plattform über die Fulda, verlegten die verbliebenen Helfer/-innen mit dem GKW und dem LKW-Ladekran ebenfalls zur Einsatzstelle.

Am Einsatzort angekommen wurde der Ladekran in der Stellung gebracht, hierzu musste für die Einsatzdauer, nach Rücksprache mit der Polizei, ein angrenzender Radweg gesperrt werden.

Mithilfe des Ladekrans gelang es zunächst die Arbeitsplattform über das Wasserbauwerk zu heben, so dass die Helfer wasserseits das Kraftfahrzeug erreichen und den Ladekran anschlagen konnten.

Das Fahrzeug wurde herausgehoben und der Polizei zunächst zur Sicherung übergeben. Im Anschluss wurde noch am Einsatzort die Arbeitsplattform ebenfalls aus der Fulda gehoben und zurückgebaut.

Auf Bitten der Wasserschutzpolizei wurde das geborgene Fahrzeug noch zur Verwahrung in die Polizeidienststelle transportiert.

Gegen 13 Uhr wurde der Einsatz, nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft im Ortsverband erfolgreich beendet.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei den Kollegen der Wasserschutzpolizei Kassel.

Aus Ermittlungsgründen werden wir keine Bilder des Fahrzeuges veröffentlichen!

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: