Kassel, 28.02.2017, von rr, tw

Gemeinsame Verbandsfahrt von THW, DRK und DLRG

28.02.2017, Kassel, Vellmar. Im Rahmen der Kraftfahrerausbildung nahmen sechs Helfer des THW-Ortsverbands Kassel an einer Verbandsfahrt des DLRG-Wasserrettungszugs des Kreises Kassel teil.

Das Fahren in geschlossenen Marschkolonnen und -Verbänden dient der schnellen und vollständigen Verlegung von Personal und Material über teils weite Stecken. Hierbei gelten für die teilnehmenden Fahrzeuge immer auch spezielle Regeln. Neben einer besonderen Kennzeichnung der Kolonne, z.B. durch einheitliche Flaggen, eingeschaltetes Abblendlicht sowie Blaulicht, erfordert die Fahrt immer auch eine erhöhte Konzentration der einzelnen Fahrer.

Binnen der letzten 15 Jahre hat das Fahren in Marschkolonnen abgenommen, sodass auch die Wahrnehmung und Präsenz in der Bevölkerung stark gesunken ist. Viele Verkehrsteilnehmer wissen nicht mehr, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Die letzten größeren Kolonnen konnten während der Hochwasser an Mulde und Elbe in den Jahren 2002 und 2013 beobachtet werden.

Aus diesem Grund ist es umso wichtiger regelmäßig das Fahren als Verband zu üben, um im Falle eines Falles auf die besondere Situation und mögliche Reaktionen anderer Verkehrsteilnehmer vorbereitet zu sein.

Nach einer theoretischen Einweisung in der Unterkunft der DLRG in der die Rechte und Pflichten beim Fahren mit Blaulicht und Einsatzhorn sowie das Verhalten im Marschverband erläutert wurden, ging es mit fünf Mannschaftstransportwagen (MTW) einem Rettungswagen (RTW) und zwei Lastkraftwagen (LKW) auf die Straße. Die Kolonne fuhr von Vellmar durch Kassel auf die Autobahnen 49 und 44 und anschließend über die Bundesstraße 251 wieder Richtung Vellmar, wo nach knapp zwei Stunden der Marschauslaufpunkt erreicht wurde.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Kameraden der DLRG und des DRK für die gute Zusammenarbeit und eine gelungene gemeinsame Ausbildung. (rr, tw)

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: