12.05.2018, von si

Übung der Fachgruppen Wassergefahren

Am Freitag, den 11. Mai um 7 Uhr starteten sechs Helfer der Fachgruppe Wassergefahren aus Kassel in Richtung Reffenthal (Speyer). Dort findet jährlich eine Übung für die Fachgruppen (FGr) auf Länderverband Ebene statt. Ziel ist ein Erfahrungsaustausch und gemeinsame Ausbildung der Gruppen.

Eigentlicher Start der Übung war bereits am Donnerstag, den 10. Mai, da aber wie jedes Jahr auf Christi Himmelfahrt das Tigerentenrennen in Kassel stattfindet, entschied man sich erst am Freitag anzureisen.

Nach Ankunft der Kasseler Helfer gegen 12 Uhr, bezogen diese zunächst ihre Unterkunft und stärkten sich anschließend beim Mittagessen im Verpflegungszelt.

Gegen 13 Uhr 30 hatten dann auch endlich die zwei Kasseler Boote Rhein-Wasser unter dem Kiel. Nach ersten Runden im Bereich des Wasserübungsplatzes der Bundeswehr begannen die Helfer mit ihrer Ausbildung.

Hauptbestandteil der Ausbildung war das, von der Helfervereinigung Kassel, neu beschaffene Sonargerät, welches als Ergänzung zum bereits festverbauten Gerät in dem MzAB (Mehrzweckarbeitsboot) dient, aber auch anderen Booten als portables Gerät genutzt werden kann.

Das Sonar wurde erst am Mittwoch zuvor vom Hersteller abgeholt und konnte während der Übung erstmals in Betrieb genommen werden. Da Sonargeräte dieser Art bislang selten im THW sind, haben auch Helfer anderer Ortsverbände sich beteiligt bzw. sich einen Eindruck vom Gerät verschafft.

Am Freitagabend gegen 21 Uhr gab es dann eine gemeinsame Ausfahrt aller THW Wasserfahrzeuge auf den Rhein. Hier konnten die Helfer einige Erfahrungen im Fahren bei großer Strömung sowie im Verkehr mit Binnenschiffen sammeln.

Um 23 Uhr wurde der Betrieb auf dem Wasser eingestellt und alle Beteiligten hatten die Gelegenheit ihre Erfahrungen in geselliger Runde auszutauschen.

Am Samstag wurden die Ausbildungen in verschiedenen Themenbereichen nach dem Frühstück fortgesetzt und gegen 18 Uhr begann man mit dem Rückbau bzw. dem Kranen der Boote. Im Anschluss gab es ein gemeinsames Abschlussgrillen.

Am Sonntag um 8 Uhr machten sich dann auch die Kasseler Helfer auf den Heimweg.

Insgesamt 13 FGr aus dem Länderverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland (HERPSL) beteiligten sich an der Veranstaltung. Unterstützt vom OV Speyer, dem Logistiktrupp der Stadt Speyer, dem OV Mainz, OV Freisen, OV Montabaur und dem OV Koblenz. Insgesamt waren bis zu 180 Einsatzkräfte an dem langen Ausbildungswochenende im Reffenthal beteiligt.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die schönen Ausbildungstage und freuen uns bereits aufs nächste Jahr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: