NIestetal, 17.02.2021, von FR

Einsatz im Hochwasserschutz

Am Mittwoch, den 17.02.21 wurde um 17:30 Uhr Vollalarm für den Ortsverband Kassel ausgelöst. Einsatzauftrag war die Unterstützung der Gemeinde Niestetal beim Hochwasserschutz.

Nach dem Verladen der benötigten Ausstattung rückte der Ortsverband in einer Gesamtstärke von 33 Helferinnen und Helfern mit zwei Mannschaftstransportwagen, dem Mehrzweckkraftwagen, den Gerätekraftwagen der Bergung sowie der schweren Bergung und dem LKW Ladekran in Richtung Niestetal ab.

Am Einsatzort angekommen, ergaben sich nach Erkundung und Einweisung folgende Einsatzaufträge: Absicherung der Einsatzstelle, Stromerzeugung und Beleuchtung der Einsatzstelle, Unterstützung bei der Logistik, Unterstützung der bereits eingesetzten Kräfte beim Errichten der Hochwasserschutzeinrichtungen sowie Einsatz von Pumpen zum Befüllen der Hochwasserschutzeinrichtungen.

Während einige Trupps die Stromerzeugung sicherstellten und die Einsatzstelle ausleuchteten, begannen andere Trupps gemeinsam mit der Feuerwehr Niestetal, Mitarbeitern des Bauhofs Niestetal sowie einigen zivilen Helfern, den Hochwasserschutz zu errichten.

Dazu wurden aus großen Kunststoffplatten, die zum Teil mit dem LKW Ladekran angeliefert und abgeladen wurden, Röhren mit einem Durchmesser und einer Höhe von ca. einem Meter gebogen, die mit einem Keilsystem zusammengehalten werden. Diese Röhren wurden anschließend entlang des hochwassergefährdeten Bereichs in dichten Reihen aufgestellt und mit Kunststoffsäcken ausgekleidet. Wasserseitig wird zudem eine Plane an den aufgestellten Röhren angebracht und diese mit Sandsäcken beschwert. Abschließend wurden die Zylinder unter Einsatz dreier Tauchpumpen mit Wasser befüllt, um ggf. dem Druck des Hochwassers standhalten zu können.

In einer kameradschaftlichen und effektiven Zusammenarbeit mit den eingesetzten Hilfskräften konnten ungefähr 400 m Hochwasserschutz in kurzer Zeit montiert, errichtet und mit Wasser befüllt werden.

Nach Rückbau der Beleuchtung, Stromerzeugung und der Pumpen sowie Verlasten der Ausrüstung konnte auch das letzte Fahrzeug zur Verpflegung in die Feuerwache Niestetal von der Einsatzstelle abrücken.

Zurück im Ortsverband erfolgte eine Einsatznachbesprechung, das Abladen der Ausrüstung sowie die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft. Einsatzende war gegen 02:30 Uhr.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Niestetal, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs Niestetal sowie den freiwilligen Hilfskräften für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: